Chronik des Knabenchores
2022


Reise nach Lyon des Knabenchores der Singakademie Frankfurt (Oder)

07.04.2022 – 13.04.2022

Gefördert durch das Deutsch-Französische Jugendwerk und den Arbeitskreis Musik in der Jugend

Der Austausch mit anderen Knabenchören, auch außerhalb von Deutschland, war schon immer ein fester Bestandteil der Tradition des Knabenchores. Einerseits werden so die Musik und die deutsche Kultur aus Frankfurt (Oder) in andere Länder getragen, andererseits lernen die Kinder und Jugendlichen andere Kulturen, Länder und Sprachen kennen. Nun konnten wir das erste Mal seit Beginn der Covid-Pandemie wieder ins Ausland reisen und besuchten den Knabenchor Maîtrise des Chartreux in Lyon.

Gleich nach Ankunft am Freitagnachmittag wurden wir in die Gastfamilien des Lyoner Knabenchores aufgeteilt und verbrachten auch den restlichen Nachmittag in den Familien. Samstag fand am Vormittag gleich die erste gemeinsame Probe im Temple du Change in der Altstadt statt. Es folgten ein kleiner Rundgang durch den historischen Stadtkern Lyons und Zeit in den Gastfamilien, bevor am Abend der erste Höhepunkt der Reise, ein gemeinsames Konzert beider Chöre im Temple du Change, stattfand. Jeder Chor konnte hier selbst eingeübte Werke präsentieren, wobei der Fokus auf den Werken lag, die beide Chöre gemeinsam sangen.

Am Sonntag nahmen beide Chöre an einer Messe in der Kirche St. Denis zum Palmsonntag teil und begleiteten diese musikalisch. Der restliche Sonntag wurde dann in den Gastfamilien verbracht. Montagmorgen startete unser Programm früh. Wir fuhren in die nahegelegene Stadt Tain, um das dortige Schokoladenmuseum zu besuchen. Nach einem Picknick ging es zurück nach Lyon, um in der Altstadt das Miniaturmuseum zu besuchen. Neben zahlreichen originalen Filmrequisiten konnten auch ganze Filmsets bestaunt werden. Auch der Montagnachmittag konnte dann frei mit den Gastfamilien gestaltet werden.

Unser letzter Tag begann mit der Besichtigung der Kapelle der Schule, in der unser Gastgeberchor beheimatet ist. Zu Fuß besichtigten wir dann erneut große Teile des historischen Stadtkerns, diesmal allerdings in Begleitung von Schülern der achten Klasse. Höhepunkte dieser Besichtigung waren die romanischen Ausgrabungen um ein Amphitheater im Stadtteil Fourvière und der Basilika Notre-Dame de Fourvière. Nach diesen letzten Programmpunkten machten wir uns auf den Rückweg zur Schule, wo das Gepäck in den Bus eingeladen wurde und wir uns letztendlich von unseren Gastgebern verabschiedeten.

Ein Abschied auf lange Zeit ist es glücklicherweise nicht, da der Knabenchor aus Lyon schon im Juli seinen Gegenbesuch nach Frankfurt (Oder) antritt.  

Florian Naumann